Heiraten in Eisenach wird künftig auch im Eisenacher Stadtschloss möglich sein. Ab April 2019 können sich Brautpaare im Festsaal des Schlosses am Markt das Ja-Wort geben.

„Wir möchten das Heiraten in Eisenach noch attraktiver machen. Die Wartburgstadt soll sich als eine beliebte Stadt für das Ja-Wort etablieren“, sagte Oberbürgermeisterin Katja Wolf, die das neue Angebot für Brautpaare vorstellte.

„Das besondere Ambiente des barocken Festsaals wird den Paaren sicher gefallen – und nicht überall kann man in einem großherzoglichen Schloss heiraten“, ist Katja Wolf überzeugt. Der Festsaal im zweiten Obergeschoss des Südflügels gewährt außerdem einen besonderen Blick aus dem historischen Stadtschloss auf den Markt und zur Georgenkirche, der Taufkirche Johann Sebastian Bachs.

Reservierungen für Eheschließungen in diesen neuen Trauraum sind ab sofort beim Standesamt Eisenach möglich. Um die Frist zwischen der Reservierung der Eheschließung und dem Hochzeitstermin einzuhalten, wird die erste standesamtliche Trauung im Stadtschloss dann im April 2019 sein.

Geheiratet werden kann im Stadtschloss künftig jeden zweiten Freitagnachmittag (13.30 bis 15.30 Uhr) und am jeweils darauffolgenden Samstagvormittag (10.30 bis 12.30 Uhr). Die Hochzeitsgesellschaft betritt am Trautag vom Markt her das Stadtschloss und wird zum Festsaal im zweiten Obergeschoss geleitet. An beiden Tagen werden je drei Hochzeiten möglich sein. Für den besonderen Ort wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 200 Euro zu entrichten sein (einschließlich Parkmöglichkeiten für zwei Autos).

Bisher können Brautpaare in Eisenach im Ratssaal des historischen Rathauses, auf der Wartburg (Jägerzimmer des Hotels auf der Wartburg) und in der Reuter-Villa des Thüringer Museums standesamtlich heiraten. Aufgrund der Sanierungsarbeiten an der Reuter-Villa finden dort im Moment nur noch die bereits angemeldeten Eheschließungen statt. Das Stadtschloss kommt im nächsten Jahr als neuer Trauraum hinzu und wird zunächst das Angebot in der Reuter-Villa ersetzen. Damit haben Brautpaare in Eisenach auch weiterhin die Möglichkeit, an drei verschiedenen Orten den Bund fürs Leben zu schließen. Wenn die Arbeiten an der Reuter-Villa abgeschlossen sind, wird geprüft, ob der Salon in der Beletage der Villa wieder als vierter Ort für Hochzeiten angeboten werden kann.