Kurz vor dem großen Startschuss zur 50. EUROPEADE vom 17. bis 21. Juli 2013 in der Residenzstadt Gotha, hat sich Deutschlands schönstes Rathaus der Renaissancezeit festlich geschmückt. Es sind in diesem Jahr keine Blumenkästen, sondern zwei prächtige neue, bisher unbekannte Fahnen, die den Giebel des Rathauses zieren.
Auf edlem lilafarbenen Untergrund, umrahmt von der prämierten Stadtmarke „Gotha adelt" zeigt sich das sympathische Logo der 50. Europeade. Die unterschiedlichen Türme von Schloss Friedenstein, schmiegen sich wie zwei Tanzpartner aneinander und symbolisieren in den Gothaer Stadtfarben gelb-rot-schwarz die Einladung zum Festival der Kulturen in die Mitte des europäischen Kontinents nach Gotha. Auch am Neuen Rathaus hängt bereits die Fahne des Festivals, weitere Fahnen werden im Rahmen der Festtage im Volksparkstadion und an der Stadthalle Gotha aufgezogen.
Um dem größten europäischen Folklorefestivals eine plakative Präsenz zu geben, werden in den nächsten Tagen die Gothaer Stadteingänge mit den geschmackvollen Werbeplakaten versehen, die durch den Förderer des Festivals, die größte deutsche Biermarke Oettinger aus Gotha unterstützt worden sind. Die Deutsche Städtereklame unterstützt das Festival durch die Aushängung von Plakaten an mehr als eintausend Standorten in ganz Deutschland, ebenso wie die Zeitungsgruppe Thüringen die umfangreiche Werbemaßnahmen anbietet. Auch im Rundfunk wird man in der Woche vor dem Festival täglich hören, was in Gotha geboten wird.
„Doch nichts ist besser als die Mund-zu-Mundpropaganda, oder besser noch, ganz einfach Flagge zeigen und sich freuen, Verwandte, Freunde und Bekannte einladen, denn so ein Highlight erlebt Gotha in den nächsten Jahrzehnten nicht so schnell wieder" sind sich die Ehrenamtler Edeltraud, Jörg, Monika und Knut vom Thüringer Landestrachtenverband sicher.