E-Book-Sprechstunden in der Stadtbibliothek Eisenach

n der Herbstzeit werden die Tage kürzer und das Lesen rückt wieder verstärkt in den Blickpunkt möglicher Freizeitbeschäftigungen. Für manche ist das Thema E-Books (elektronische Bücher) noch immer ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei sind sie durchaus eine Alternative, vor allem für diejenigen, die sehr viel Auswahl wünschen, nicht so oft in die Innenstadt kommen, nicht so schwer an Büchern tragen wollen oder sich einfach die Schriftgröße individuell passend einstellen möchten.

Wer bisher noch keine E-Books genutzt hat, dies aber gern einmal probieren möchte, kann sich in den Onleihe-Sprechstunden informieren – egal, ob schon ein Endgerät wie Smartphone, Tablet oder E-Reader (elektronisches Lesegerät) vorhanden ist oder nicht. Die Stadtbibliothek Eisenach verleiht zu Testzwecken E-Reader gegen eine geringe Gebühr für alle, die das andere Lesegefühl erst einmal ausprobieren wollen.

Wer in der Eisenacher Stadtbibliothek angemeldet ist, kann auch die Onleihe nutzen. Eisenach ist gemeinsam mit weiteren 49 Thüringer Bibliotheken an dem Verbund ThueBibNet beteiligt. Hier stehen mehr als 43.000 E-Medien zur Verfügung, vor allem Bücher – und das sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Es gibt eine große Auswahl an Sachliteratur und Belletristik.

Onleihe-Sprechstunden in der Eisenacher Stadtbibliothek werden angeboten am Montag, 1. Oktober, von 10 bis 12 Uhr sowie am Montag, 15. Oktober, von 16 bis 18 Uhr. Eigene Endgeräte können gern mitgebracht werden. Es gilt dabei allerdings zu beachten, dass E-Reader der Marke Kindle als einzige nicht kompatibel sind zum Ausleihen von E-Books.

Wer weitere Informationen wünscht, findet diese auf der Homepage des Onleiheverbundes www.thuebibnet.de oder über die Internetseite der Stadtbibliothek Eisenach unter https://eisenach.bibliotheca-open.de.