Die umfassende Sanierung der historischen Mühlhäuser Stadtmauer ist beendet: Am Freitag (7. Februar 2020) wurde das Thomas-Müntzer-Denkmal per Kran zurück an seinen angestammten Platz am Inneren Frauentor gebracht und damit symbolisch der letzte Schritt der Arbeiten vollzogen. Fast auf den Tag genau zwei Jahre zuvor war das Denkmal abgebaut worden, damit es während der Bauphase nicht beschädigt wird.

Rückker Thomas Müntzer 2020 Foto Stadtverwaltung

Mit der Rückkehr Müntzers wurde diese für die Stadt Mühlhausen bedeutende Maßnahme zum Erhalt dieses stadtbildprägenden Abschnitts der Stadtmauer erfolgreich abgeschlossen. Möglich wurde die Sanierung dank der großzügigen Unterstützung von Bund und Land.

 

Bei Vermessungen und Prüfungen im Jahr 2016 war festgestellt worden, dass die Standsicherheit der Stadtmauer im Bereich am Inneren Frauentor nicht mehr gegeben war. Aufgrund der bestehenden Einsturzgefahr bestand akuter Handlungsbedarf und die betroffenen Bereiche wurden abgesperrt. Im ersten Abschnitt, ab Februar 2018, wurde die Stadtmauer auf einer Länge von etwa 17 Metern umfassend saniert. Im Zuge der Arbeiten war festgestellt worden, dass beim angrenzenden Teilstück der aus dem Naturstein Travertin gefertigten Mauer ebenfalls dringender Handlungsbedarf besteht. Seit dem Herbst 2018 wurde die Stadtmauer auch auf dem weiteren Teilstück zunächst zurückgebaut und ab dem Frühjahr 2019 neu aufgemauert, wobei gut erhaltene Steine wieder verwendet werden.

 

Die Gesamtkosten für beide Bauabschnitte der Sanierung betrugen rund 1,5 Millionen Euro. Das Vorhaben wurde mit 800.000 Euro vom Bund aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm IV der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) sowie mit 570.000 Euro vom Land aus dem Kommunalen Investitionsprogramm gefördert; der verbleibende Anteil wurde aus städtischen Eigenmitteln und Eigenleistungen aufgebracht. Die Arbeiten wurden vom Unternehmen Denkmalpflege Mühlhausen Huschenbeth GmbH & Co ausgeführt.

 

Die rund 2,8 km lange Stadtmauer der ehemaligen freien Reichsstadt Mühlhausen ist seit mehreren Hundert Jahren ein beeindruckendes Zeugnis der Geschichte der Stadt Mühlhausen und prägt seitdem das Stadtbild. Erbaut in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts ist sie bis auf kleinere Lücken komplett erhalten und kann auf ca. 300 m begangen werden. Aufgrund dieser Besonderheit ist sie seit vielen Jahren ein touristischer Höhepunkt.

Foto: © Stadtverwaltung Mühlhausen