Mühlhausen. Samstag 22.06.2019, 18:00 Uhr

England, Ende des 19. Jahrhunderts, gibt sich recht modern und aufgeschlossen, auf Bildung wird viel Wert gelegt. Vampire zählen schon lange zu Legenden und Gruselgeschichten. Als der junge Rechtsanwalt Jonathan Harker in die Karpaten reist, um vermeintliche Geschäfte für den Grafen Dracula zu tätigen, besucht ein sehr galanter, gut gekleideter Gentleman Jonathans Verlobte Mina im englischen Whitby. Mit seinen hervorragenden Manieren umgarnt und verführt der Herr die ahnungslosen Frauen und entfacht bei ihnen nie dagewesene Sehnsüchte. Niemand wird misstrauisch, bis plötzlich die ersten Toten auftauchen, mit seltsamen Einstichen am Hals. Als alles verloren scheint, fasst sich Mina ein Herz und begibt sich auf die Suche nach ihrem Jonathan. In dem Stück „Dracula“ geht es nicht nur um Verführung und Macht. Es geht auch um die Frage. Kann man das Böse besiegen? Reichen Kreuz, Knoblauch und das Pfählen von Herzen aus, um die unstillbare Gier der Untoten nach Blut zu stoppen? Mit „Dracula“ hat die 3K-Theaterwerkstatt aus Mühlhausen ein Stück auf die Bühne gebracht, das Generationen vereint. Junge und erwachsene Spieler stehen auf der Bühne, und auch der Stoff ist der Ü30 Generation und der Jugend wohlbekannt. Insgesamt 16 Spieler erzählen in diesem abendfüllenden Stück, mittlerweile ist es die 105. Theaterproduktion des 3K e. V., dem Zuschauer die alte Geschichte von „Dracula“.
www.3k-theaterwerkstatt.de Veranstaltungsort: Kilianikirche - 3K Theaterwerkstatt, Unter der Linde 7, 99974 Mühlhausen Veranstalter: 3K-Kunst, Kultur und Kommunikation e.V., Unter der Linde 7, 99974 Mühlhausen, Tel: +49 3601 440937, Fax: +49 3601 403784