Die via nova – zeitgenössische Musik in Thüringen e. V. und die Stadt Eisenach setzen ihre Zusammenarbeit der thüringenweiten Konzertreihe KLANGNETZ THÜRINGEN auch 2021 fort.

Louise Nesprias

Am Donnerstag, den 11. November, ist das Dreieck Quartett um 19 Uhr mit einem Konzert im Marstall des Stadtschlosses Eisenach zu Gast. Das Quartett, bestehend aus Nikita Geller (Violine), Stefan Zientek (Violine), Louise Denis-Nesprias (Viola) und Daniel Gutiérrez (Violoncello) führt Werke der Komponisten Mario Wiegand, Johannes K. Hildebrandt, Thomas Krüger und Hubert Hoche auf. Zur Veranstaltung sind alle Interessierten und Musikbegeisterten herzlich eingeladen.

Zur Konzerteinführung spricht Dr. Achim Heidenreich, Kulturamtsleiter der Stadt Eisenach, mit dem Komponisten Johannes K. Hildebrandt (Vorstand des Deutschen Komponistenverbands).

Der Eintritt beträgt 12, ermäßigt 8 Euro. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Zusätzliche Infos zu den Konzertterminen sind unter www.via-nova-ev.de zu finden.

Wertschätzung Neuer Musik

Die Mitglieder des Dreieck Quartetts engagieren sich seit Jahren für die Aufführung, Beauftragung und Wertschätzung Neuer Musik. Gemeinsam widmen sich die Musiker*innen aus Deutschland, Frankreich, Belarus und Ecuador dieser bedeutendsten kammermusikalischen Gattung mit aller Leidenschaft. Dabei experimentieren sie mit neuer geräuschhafter Klanglichkeit und Aufführungsformen. Als Ensemble und Solisten sind sie regelmäßig auf wichtigen Konzertpodien und Festivals zu Gast.

Die Werke am 11. November spiegeln einen kontrastreichen und erzählerischen Inhalt wider und werden durch das Streichquartett spielerisch dargestellt.

Zur Konzertreihe

Als Konzertreihe mit zeitgenössischer Musik ist das KLANGNETZ THÜRINGEN ein Gegenpol zu vielen klassischen Konzertprogrammen, in denen es eher um Bewahren und Vergegenwärtigen einer älteren Musiktradition geht. Die Programme bestehen aus Musik, die in der Regel nicht älter als 20 Jahre ist und zu weiten Teilen von in Thüringen aktuell lebenden Komponisten geschrieben wurde. Im Jahr 2021 findet die Reihe mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft statt, aus Mitteln des Programms „Landkultur“. Weitere Konzerte folgen in Bad Köstritz (14.11.) und Altenburg (20.11.).

 Hinweis

Aktuell gilt im Wartburgkreis die Warnstufe Rot mit Einschränkungen wie beispielsweise der 3G-Regel (geimpft, getestet oder genesen) für öffentliche Veranstaltungen in Innenräumen. Bitte beachten Sie die zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Schutzbestimmungen, die sich täglich ändern können.

bild: Louise Denis-Nesprias (Viola) © via nova e. V.