Sonderführung zum Einheitstag durch die Dauerausstellung „KunstLAND Thüringen“

R.Gruneberg Guenther Jahn Bauwagen

Zu einer Sonderführung lädt das Kulturhistorische Museum im Rahmen des Gedenkens zum Tag der Deutschen Einheit ein. Am 2. Oktober begrüßt um 15 Uhr Friedrich Staemmler die Besucherinnen und Besucher in der Dauerausstellung zur Thüringer Kunst des 20. Jahrhunderts.

An die bewegende „Wendezeit“ erinnern sich viele selbst noch gut. Auch Thüringer Künstler wie Günther Jahn, Horst Sakulowski oder Walter Sachs haben sich auf originelle Weise in zahlreichen Kunstwerken mit den Ereignissen rund um die friedliche Revolution beschäftigt.

Im Fokus der Führung im „KunstLAND Thüringen“ stehen nicht nur die äußerst kreativen künstlerischen Zeugnisse der Zeit, sondern auch die Erinnerung an die von Kerzen begleiteten Kundgebungen für Freiheit und Frieden in der Mühlhäuser Innenstadt 1989/90. Damit in Zusammenhang stehende Objekte und Ereignisse werden den Besucherinnen und Besuchern präsentiert.

 

Eine Kerze für den Frieden

Sonderführung durch die Dauerausstellung „KunstLAND Thüringen“

Kulturhistorisches Museum

Sonntag, 2. Oktober 2022

15 Uhr

Eintritt und Führung: Erwachsene 8,00 € | Kinder (4 bis 14 Jahre) 2,00 € | Kinder bis 3 Jahre haben freien Eintritt

 

Bild: Günther Jahn (1933–2011), Selbst vor rotem Bauwagen, Öl auf Hartfaser, 1990/91

Foto: Rainer Gruneberg | Rechte: Mühlhäuser Museen