Rom wurde bekanntlich mit „Brot und Spielen“ regiert. Ob Würfel- oder Gladiatorenspiele – die Römer legten großen Wert auf Unterhaltung und zelebrierten das in jährlichen Spielfesten. Die Mühlhäuser Museen bringen diese Tradition zurück und bieten am Vortag des Weltkindertages ein passendes Erlebnisprogramm für Kinder an.

Plakatmotiv Roemer in verlorener Provinz

Am Sonntag, 19. September, um 10 Uhr, können Kinder und Eltern in der Sonderausstellung „Roms verlorene Provinz“ in das Alltagsleben und die Freizeit der Römer eintauchen. Nach der für die kleinen Besucher zugeschnittenen Führung durch die erste große Ausstellung über Römer in Thüringen werden authentische Würfel- und Brettspiele nachgespielt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bieten die Museen das Erlebnisprogramm um 15 Uhr ein zweites Mal an. Als vorzeitiges Geschenk zum Kindertag ist der Eintritt für Kinder und eine Begleitperson kostenlos.

Eine Anmeldung unter 03601 85660 ist erforderlich.

Es gelten die aktuellen Vorschriften sowie Abstands- und Hygieneregeln. Besucher werden gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen sowie ein Formular für eine mögliche Kontaktnachverfolgung auszufüllen.

Erlebnisprogramm für Kinder

„Ludi Romani“ – Spiele für das römische Volk

Kulturhistorisches Museum

Sonntag, 19. September 2021

10 Uhr und 15 Uhr

Ein vorzeitiges Geschenk zum Kindertag:

Der Eintritt ist für Kinder und eine Begleitperson kostenlos.

Bild: Plakatmotiv zur Ausstellung „Roms verlorene Provinz“, Foto: Tino Sieland, Bildrechte: Mühlhäuser Museen.