„Welt Übersetzen“ heißt das Themenjahr 2022 des Freistaats Thüringen, das der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow und die Eisenacher Oberbürgermeisterin Katja Wolf am Reformationstag, 31. Oktober 2021, um 17 Uhr auf dem Lutherplatz vor dem Lutherhaus eröffnen. Im Anschluss starten die kulturellen Einrichtungen in Eisenach ein vielfältiges Programm zum Jubiläum „500 Jahre Bibelübersetzung“ (alle Informationen dazu unter www.eisenach-luther.de).

ThomasWagner

31. Oktober 2021 von 17 bis 22 Uhr: Nacht der Museen in Eisenach, Live-Musik im Lutherhaus

Anlässlich der Nacht der Museen sind das Lutherhaus, die Wartburg, das Bachhaus, das Thüringer Museum Eisenach (Stadtschloss, Reutervilla, Predigerkirche) und die Automobile Welt Eisenach festlich illuminiert und bis 22 Uhr geöffnet. Im Lutherhaus wird Thomasius vom Lerchensang von 18 bis 21 Uhr Musik und Instrumente aus der Lutherzeit präsentieren.

Der Eintritt zur Nacht der Museen kostet 500 Cent (5 Euro) und ist über den Vorverkauf in der Tourist-Information oder über die Abendkasse in allen teilnehmenden Museen möglich. Wer das Ticket für die Nacht der Museen erworben hat, kann kostenfrei die Sonderlinie 500 nutzen. Sie wird zum Reformationstag eingerichtet und startet um 16.55 Uhr am Lutherhaus. Danach fährt der Bus alle 20 Minuten, also immer 15, 35 und 55. Die letzte Tour startet um 21.55 Uhr. Die einzelnen Stationen sind: Lutherhaus, Johannisplatz (Bachhaus), Wandelhalle, Wartburgallee (Reutervilla), Wartburg, Wartburgallee (Reutervilla), Wandelhalle, Frauenplan (Bachhaus), Johannisplatz, Karlsplatz, ZOB, Parkhaus Uferstraße, AWE, Theaterplatz, Sophienstraße (Jakobsplan), Markt (Georgenkirche) und Lutherhaus.

Angebote der Stiftung Lutherhaus Eisenach im Themenjahr „Welt übersetzen“

Die Stiftung Lutherhaus Eisenach hält für seine Gäste im Themenjahr „Welt Übersetzen“ ein zusätzliches neues Angebot bereit: Im Rahmen einer Kooperation mit dem Verkehrsunternehmen Wartburgmobil erhalten Besucher ab 2. November 2021 die Möglichkeit, das „Luther-Kombiticket“ zu erwerben. Dieses beinhaltet den Eintritt in die Dauerausstellung und den Innenhof des Lutherhauses sowie ein Tagesticket für die Nutzung aller Busse der Stadtlinie A. Eine Erweiterung der Dauerausstellung „Luther und die Bibel“ ist für Frühjahr 2022 geplant.

Bild: Thomasius vom Lerchensang (Thomas Wagner) Foto: Autor