Das Thüringer Museum Eisenach lädt am Sonntag, 7. Oktober, zu einem Konzert ins Stadtschloss ein. Unter der Überschrift „Jazz trifft Rokoko“ erklingen zum Saisonabschluss im Rokokosaal ab 15 Uhr Jazz, Blues und Boogie Woogie.

Alexander und Max Blume

Die beiden Eisenacher Musiker Alexander (Piano) und Maximilian Blume (Schlagzeug / Gesang) musizieren an diesem Nachmittag im besonderen Ambiente des einstigen großherzoglichen Prunksaals. Sie lassen nicht nur Klassiker von Robert Johnson, J. J. Cale oder The Doors aufleben. Die Mischung aus traditionellem Blues, Boogie Woogie, Jazz und Songs von Stefan Diestelmann, dem „Blueskönig“ der ehemaligen DDR, verspricht ein äußerst abwechslungsreiches und mitreißendes Konzerterlebnis. Gemeinsam präsentieren sie auch Songs ihrer neuen CD „In & Out 2“.

Die Veranstaltung des Thüringer Museums Eisenach wird freundlicherweise unterstützt vom Förderverein Freunde des Thüringer Museums Eisenach e.V.. Der Eintritt kostet 10 Euro (ermäßigt 6 Euro). Einlass ist bereits ab 14.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei der Eisenacher Tourist-Info am Markt erhältlich.

Alexander Blume gehört zu den international bekannten und erfolgreichen Vertretern der ostdeutschen Blues- und Jazzszene. Seine Pianospielweise bewegt sich zwischen Blues, Boogie Woogie, Jazz und Funk. Bereits im Alter von 20 Jahren war er einer der führenden Boogie Woogie- und Blues-Pianist im Osten Deutschlands. Besonders seine Zusammenarbeit mit Stefan Diestelmann, dem „Blueskönig“ der ehemaligen DDR, in den Jahren 1979 bis 1984, das gemeinsame Musizieren mit seinen vier Söhnen Michael, Cornelius, Daniel und Maximilian in der „Blume Jazzfamily“ von 1996 bis 2006 und viele musikalische Projekte in Verbindung mit sozialen und ökologischen Themen stellen wichtige Meilensteine in seinem künstlerischen Schaffen dar. Bereits im Alter von 13 Jahren gründete Alexander mit seinem ein Jahr jüngeren Bruder Stanley eine Jazzband, die sich sowohl dem traditionellen Jazz als auch moderneren Musikformen zuwendete. Er kann heute auf 45 Jahre Bühnenerfahrung, auf über 50 CD-Produktionen, TV-Auftritte, Hörspielmusiken und unzählige Konzerte im In- und Ausland zurückblicken.1992 eröffnete Alexander Blume eine private Musikschule in Eisenach. Als Geschäftsführer, pädagogischer Leiter und Lehrer für Tasteninstrumente und frühkindliche musikalische Bildung unterstützt er viele Menschen in ihrer musikalischen Ausbildung.

Darüber hinaus ist Alexander Blume als Autor von musikpädagogischen Werken und als Dozent an diversen allgemeinen und akademischen Bildungseinrichtungen tätig. Er ist Mitglied des Landemusikrates Thüringen und Landesprecher des Deutschen Rock- und Popmusiker Verbandes für Thüringen.

Weitere Infos: www.alexanderblume.de; www.maxblume.de

Foto: A. Blume