Eisenach. Programm mit dem "Das blaue Einhorn"-Gitarristen Andreas Zöllner

Liebeslieder und Geschichten vom Jakobsweg mit Ute und Andreas Zöllner sind am 18. Mai in Eisenach zu hören. Beginn ist um 19 Uhr im Haus Lilienhöhe, Hohe Str. 7. Ab 18 Uhr wird zum Bio-Imbiss eingeladen.

Ute und Andreas Zöllner gehen gemeinsam den ökumenischen Pilgerweg "Via Regia" von Görlitz in Sachsen bis nach Vacha in Thüringen, von der polnischen Grenze bis zur ehemaligen innerdeutschen Grenze, fast von der eigenen Haustür immer nach Westen der Sonne hinterher. Abends gibt es Konzerte. Andreas liest aus seinem Tagebuch vom "Camoni revolta", dem spanischen Jakobsweg rückwärts. Beide singen Lieder aus den Programmen "Liebeslieder der Welt" und "Geh bis an deiner Sehnsucht Rand", speziell für diese Konzertserie zusammengestellt. Andreas Zöllner ist unter anderem bekannt durch die Weltmusik-Band „Das blaue Einhorn“ und Konzerte mit Musik von Rio Reiser und Gerhard Gundermann.
Anmeldung: Verein „Neues Leben", Tel. 03691-883985, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

In Kürze:
Ute und Andreas Zöllner: Liebeslieder und Geschichten vom Jakobsweg
18. Mai, 19 Uhr, Eisenach, Haus Lilienhöhe, Hohe Str. 7; ab 18 Uhr Bio-Imbiss
Anmeldung: Verein „Neues Leben", Tel. 03691-883985, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.