Eisenach. Am Sonntag, dem 14. April findet um 11 Uhr die Matinee zur Operettenpremiere „Schwarzwaldmädel“ von Léon Jessel am Landestheater Eisenach statt. (Premiere am 4.Mai)

Die Meininger Dramaturgin Gerda Binder erzählt über den Inhalt und die Themen, die Inszenierung von Tobias Rott, sowie Biographisches zum Komponisten Léon Jessel. Fünf Solisten aus dem Opernensemble des Meininger Staatstheaters geben musikalische Kostproben, Fiona Macleod begleitet sie am Flügel. Für das leibliche Wohl sorgt die Gastronomie des Theatercafés. Der Eintritt ist frei.