Das BUND Wildkatzendorf ist immer einen Besuch wert. Am „Weltkindertag“ gibt es für Familien ein besonderes Angebot:

Ab 15 Uhr können Kinder auf der Wildkatzenlichtung zwischen den Schaugehegen Luchsmasken und Spielzeug für wilde und zahme Katzen basteln. Einige der Spielzeuge dürfen unsere Wildkatzen in ihren Gehegen gleich ausprobieren. Wer möchte, kann das gebastelte Spielzeug aber auch für seine eigene Katze mit nach Hause nehmen.

hainch wildkatzendorf

„Auch Wildkatzen brauchen Beschäftigung, damit sie sich nicht langweilen, genau wie Menschenkinder“, weiß Katrin Vogel, Geschäftsführerin des Wildkatzendorfes. „Wir nutzen verschiedenes herbstliches Material wie zum Beispiel Kürbisse, die sofort zum Spielen angeboten werden. Aber auch langlebigere Materialien kommen zum Einsatz, damit die Katzen im Winter, wenn nur am Wochenende geöffnet ist, unser Besucher nicht so vermissen, so Vogel weiter.

Das Themendorf am Rande des Nationalparks Hainich in Thüringen bietet mit seiner Infoscheune mit der neu konzipierten Ausstellung „Aug´in Aug´mit Wildkatze und Luchs“, den weitläufigen Gehegen und den Wanderwegen in den Nationalpark einen in Deutschland einmaligen Anlaufpunkt für (Wild-) Katzenfreunde. In der Natur sind Wildkatzen kaum zu beobachten. Auf der „Wildkatzenlichtung“ in unserem Themendorf können die Besucherinnen und Besucher sie in ihren naturnah gestalteten Gehegen erleben. Neben den vier Wildkatzen ist auch ein Luchspärchen auf der Wildkatzenlichtung zu Hause.

Viermal täglich erfahren die Besucherinnen und Besucher in moderierten Schaufütterungen nicht nur viel Interessantes, Spannendes und Neues über die wilden Katzen unserer Heimat. Auch die Aktivitäten zum Schutz dieser majestätischen Tiere werden anschaulich erläutert.

Foto: Thüringen-Tour