Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren können sich in der letzten Sommerferien-Woche eine Zeitreise auf den Spuren des einstigen Großherzogs Carl Alexander unternehmen. Die genaue Reisezeit ist vom 6. bis 10. August.

Vor 200 Jahren wurde in Weimar der Junge Carl Alexander geboren, der spätere Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach. Heute erinnert beispielsweise das Carl-Alexander-Denkmal an der Wartburgallee an sein Wirken in der Wartburgstadt.

Bei ihrer Zeitreise werden die Kinder seine Familiengeschichte erforschen und Orte besuchen, an denen Carl Alexander Spuren hinterlassen hat. Dazu gehören unter anderen die Wartburg, Weimar und Wilhelmsthal. Außerdem wandern die „Zeitreisenden“ zum Alexanderturm in Ruhla und erforschen im Eisenacher Stadtschloss, warum die Herzogin von Orleans mit ihren Söhnen damals hier wohnte und was das alles mit dem Großherzog zu tun hatte.

Da an diesem speziellen Ferienangebot nur eine begrenzte Anzahl von Kindern teilnehmen kann, wird unbedingt um eine vorherige Anmeldung gebeten.

Wer mitfahren möchte, kann sich ab sofort bei Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus anmelden – telefonisch unter 03691 / 670404 oder per E-Mail an ‎Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Reisepreis von 100 Euro beinhaltet die Zugfahrten, Eintritte der Museen, Kostümführung und das Mittagessen. Treffpunkt wird täglich 8 Uhr am Rathaus sein. Familien mit geringem Einkommen können über den Eisenacher Bildungsfonds einen Zuschuss beantragen.