Sonntag, 18. November 2018 in Gotha

Die zentrale Gedenkfeier des Freistaats Thüringen zum Volkstrauertag veranstalten in diesem Jahr der Landesverband Thüringen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und die Thüringer Landesregierung gemeinsam mit der Stadt Gotha.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dieser Gedenkveranstaltung am Sonntag, den 18. November 2018, um 14.00 Uhr auf dem Hauptfriedhof Gotha/Trauerhalle (Langensalzaer Straße 98) eingeladen.

In diesem Jahr stellen wir den Volkstrauertag unter das Motto

„100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges“.

Wir wollen in diesem Jahr besonders der auf dem Gothaer Hauptfriedhof bestatteten Kriegstoten des Ersten Weltkrieges gedenken und an deren Gräbern Blumen niederlegen.

Auf mehreren getrennten Kriegsgräberstätten ruhen 178 deutsche Soldaten sowie neun französische und sieben russische Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges. Besonders eindrücklich ist das Denkmal „Grabeshüter“, welches einen halbnackten Mann mit gesenktem Schwert und gesenktem Haupt darstellt.

Der 1919 in Folge des Ersten Weltkrieges als Bürgerinitiative gegründete Volksbund kümmert sich heute im Auftrag der Bundesregierung auf über 800 Kriegsgräberstätten in 45 Ländern um die Erhaltung von mehr als zwei Millionen Gräbern beider Weltkriege.

In Thüringen kümmert sich der Landesverband um die würdige Erhaltung sowie pädagogische Nutzung von 571 Kriegsgräberstätten des Ersten und Zweiten Weltkrieges.

Diese Gräber sind als steinerne Zeitzeugnisse Mahnung und Verpflichtung für uns, den seit Jahrzehnten in weiten Teilen Europas herrschenden Frieden nicht als Selbstverständlichkeit zu betrachten.

Um seine Aufgaben zu erfüllen, ist der Volksbund zu etwa 70% auf Spenden und Mitgliedsbeiträge angewiesen. Bitte unterstützen Sie deshalb unsere diesjährige Haus- und Straßensammlung in Thüringen vom 28.10.2018 bis zum Volkstrauertag am 18.11.2018 mit einer Spende.