powered by

Werbung

powered by

powered by

Am 29.10.2010 erhielt die Kulturstiftung Gotha zwei große Zustiftung über zusammen 150.000 €. Stifter über 100.000,- € ist Ehrenbürger Dr. Edgar Jannott mit seiner Gattin. Dieser regte an, mit dem Zinserlös aus dieser Zustiftung ein kleines Stipendium zur Erforschung der Gothaer Geschichte ins Leben zurufen.

Die brandneue Homepage des Gothaer Existenzgründer- und Transferzentrum (kurz GET genannt) präsentiert sich im neuen und frischen Design.

Die Eisenacher Berufsfeuerwehr wurde heute Vormittag (Mittwoch, 1. Februar, gegen 10 Uhr) zu einem Teich am Trenkelhof gerufen, da dort ein Schwan angefroren sei.

Schwan-auf-Teich-am-Trenkelhof1

Die Winterferien stehen vor der Tür und wer noch die passende Lektüre zur Unterhaltung an den Ferientagen oder vielleicht im Skiurlaub sucht, der kann auch am ersten Februar-Samstag in der Eisenacher Stadtbibliothek fündig werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Eisenacher Stadtbibliothek erwarten ihre Besucher am Samstag, 4. Februar, von 10 und 12 Uhr.

Die Besucher finden auch immer wieder neue Titel im Bestand. Für gemeinsame Familienstunden bieten die zahlreichen Gesellschaftsspiele sicher für jeden Geschmack das passende. Ein spannendes Hörbuch oder eine schöne CD können dazu noch die lange Autofahrt oder das Warten im Stau versüßen.

Herzklopfen Anfang Januar im Big Palais in der Schäferstraße. In der Aula des Jugendzentrums steht das Schnuppertraining des GothArt Tanzensembles auf der Tagesordnung. Nach einem kurzen Warm-up geht es bereits an die ersten Tanzschritte.

Bereits in dritter Auflage ist jetzt das Malbuch „Male Dir Gotha bunt mit Gothardus" erschienen, mit dem Kinder ab fünf Jahren die Residenzstadt Gotha malerisch kennen lernen können.

Wenn es um Fragen zur Geschichte Eisenachs ging, so war auch im vergangenen Jahr das Stadtarchiv in bewährter Weise die zentrale Stelle bei der Suche nach Antworten. Ehe man jedoch Auskünfte erteilen, Forschern Material zur Verfügung stellen oder Schülerprojekte betreuen kann, müssen die Archivalien übernommen, erschlossen und konserviert werden. Dieser Aufgabe haben sich die Mitarbeiter im Jahr 2011 gestellt.

Am 29. Januar ist in diesem Jahr Welt-Lepra-Tag. Dieser Tag wurde 1954 ins Leben gerufen, um auf die Not der Leprakranken aufmerksam zu machen und um ihnen zu helfen.

Werbung

Werbung

Wichtiger Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist ausschließlich der jeweilige Autor verantwortlich. Das Portal übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Weiterlesen ...

Folgen Sie uns

facebooktwitterrss

Werbung

Gratis-Infopaket

Meldungen aus Thüringen

Aktuelle Meldungen aus unseren anderen Regionalportalen

MittelThüringen-online.de

19. Juni 2019

NordThüringen-online.de

19. Juni 2019

SüdThüringen-online.de

19. Juni 2019

OstThüringen-online.de

19. Juni 2019

Zum Seitenanfang