powered by

Werbung

powered by

powered by

Fürst Albert II. von Monaco, der am 9. Juli 2016 zum Besuch der Thüringer Landesausstellung „Die Ernestiner – Eine Dynastie prägt Europa“ in Gotha weilte, hat sich mit einer Einladung zum monegassischen Nationalfeiertag bei der Stadt Gotha für die Einladung bedankt.

Oberbürgermeister Knut Kreuch und seine Frau weilten aus diesem Grunde vom 18. Bis 20.November 2016 in dem kleinen Fürstentum am Mittelmeer.

Die Stadtverwaltung Gotha, als Träger von neun Kindertageseinrichtungen, betreibt seit zwei Jahren einen Fachkräfteaustausch mit dem Osaka Christian College (OCC) in Osaka (Japan). Die Einrichtung bildet in einer zweijährigen Studienzeit jährlich 200 Erzieherinnen aus. Das OCC besuchte mit studentischen Gruppen in den zurückliegenden drei Jahren mehrmals eine Kindertagesstätte in Gotha zum Hospitieren und zum Fachkräfteaustausch.

Der Eisenacher Ortsteil Stockhausen ist jetzt über einen neuen Radweg direkt mit der Eisenacher Kernstadt verbunden.

Bei seinen Recherchen zur Verwendung des Stadtnamens Gotha entdeckte Oberbürgermeister Knut Kreuch vor wenigen Wochen eine Produktlinie des Pfeifenstudios Hartmann aus Berlin im „Design Gotha“. Einem Brief an das Unternehmen folgte innerhalb weniger Tagen dann ein Päckchen mit einer nach der Residenzstadt Gotha benannten Pfeife und ein Begleitbrief, mit dem das Pfeifenstudio Hubert Hartmann darüber informierte, dass die Pfeifen seit Anfang der 1990er Jahre in Bad Liebenstein/OT Schweina, der „Wiege der Pfeifenmacherei“ produziert werden.

Von der Bürgerreise nach Graz direkt nach Monaco

Seit 16. November 2016 befindet sich Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch auf seiner 21. Bürgerreise, die in die Josef-Ritter-von-Gadolla-Stadt Graz führte.

Tagung in Eisenach zur sozialen Dimension der Reformation und ihren Wirkungen

Vom kommenden Freitag bis Sonntag (11. bis 13. November) laden die Evangelische Akademie Thüringen und die Friedrich-Schiller-Universität Jena zur Tagung „Vom Wucher zur internationalen Finanzkrise – Die soziale Dimension der Reformation und ihre Wirkungen“ nach Eisenach ein.

Ein Nationales Naturerbe im Landkreis Gotha. Enge Zusammenarbeit werden Gotha, Günthersleben-Wechmar und Drei Gleichen in den nächsten Jahren praktizieren.

Seit 25. Oktober 2016 ist der Triebwagen VT 101 der Süd•Thüringen•Bahn als Botschafter für „Eisenach – die Reformationsstadt Europas“ in Thüringen unterwegs. Die feierliche Taufe auf dem Eisenacher Bahnhof nahmen Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf und STB-Geschäftsführer Michael Hecht gemeinsam mit zahlreichen Gästen vor.

Shuttletaufe Eisenach

Bürgermeister Dr. Uwe Möller lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Eisenachs und der umliegenden Gemeinden sowie Gemeindevertreter zu einer Informationsveranstaltung zum Vorhaben „Starkstromtrasse durch Westthüringen (SuedLink)“ am Donnerstag, 27. Oktober, ein. Die Veranstaltung findet von 17 bis 19:30 Uhr im Verwaltungsgebäude Markt 22, Saal 13 (Ein- und Ausgang über Badergasse) statt.

Die Süd•Thüringen•Bahn ist der Stadt Eisenach und der gesamten Region Südthüringen seit vielen Jahren eng verbunden.

Werbung

Werbung

Wichtiger Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist ausschließlich der jeweilige Autor verantwortlich. Das Portal übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Weiterlesen ...

Folgen Sie uns

facebooktwitterrss

Werbung

Gratis-Infopaket

Meldungen aus Thüringen

Aktuelle Meldungen aus unseren anderen Regionalportalen

MittelThüringen-online.de

19. Juni 2019

NordThüringen-online.de

19. Juni 2019

SüdThüringen-online.de

19. Juni 2019

OstThüringen-online.de

19. Juni 2019

Zum Seitenanfang