Erste Eisenacher Bildungskonferenz am 5. September

Mit der Aufforderung „Gestalten Sie mit uns die kommunale Bildungslandschaft von morgen“ lädt die Stabsstelle Soziale Stadt der Stadtverwaltung Eisenach alle Bildungsakteure und Bildungsbegeisterte aus der Region am 5. September 2018, von 14 bis 18.30 Uhr in die Duale Hochschule Gera-Eisenach zur ersten Eisenacher Bildungskonferenz ein.

Kulturelle, musikalische, sportliche und gesundheitsbildende Maßnahmen gehören wie die klassischen Bildungseinrichtungen (zum Beispiel Kitas, Schulen) zur Angebotsvielfalt der Bildungslandschaft in Eisenach. Doch was macht eine Bildungslandschaft aus? Welche Eigenschaften kennzeichnet diese – sei es durch niedrigschwellige Bildungs- und Beratungsangebote oder durch die gelebte Zusammenarbeit verschiedener Einrichtungen aus variierenden Rechtskreisen. Zu Beginn der Veranstaltung möchten wir gemeinsam mit engagierten Akteuren aus Eisenach einen Blick auf die Potentiale, Herausforderungen und Hürden der Eisenacher Bildungslandschaft werfen. Im Anschluss sollen gemeinsam mit den Teilnehmer/-innen der Veranstaltung relevante Themen für die Entwicklung eines Bildungsleitbildes für die Stadt Eisenach erarbeitet werden.

Anmeldungen für die Teilnahme an der ersten Eisenacher Bildungskonferenz sind noch bis zum 22. August 2018 möglich.

Die Stadt Eisenach nimmt seit Januar 2017 am Bundesprojekt „Bildung integriert“ teil. Ziel des auf drei Jahre ausgerichteten Projektes ist es, ein kommunales Bildungsmanagement aufzubauen. Dieses soll kommunale Bildungsangebote abstimmen, die Arbeit der Bildungsakteure in Eisenach koordinieren und so den Zugang zu Bildung für alle Bürgerinnen und Bürger erleichtern. Die Arbeit der zwei Projektmitarbeiterinnen im Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring wird wissenschaftlich durch die Transferagentur Mitteldeutschland begleitet.