Der offizielle Spendenbetrag des ersten Benefizschwimmens im Sportbad Aquaplex in Eisenach steht fest. Über die fantastische Spendensumme vom 5.480 Euro kann sich der Trägerverein des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz freuen.

Mehr als 500 Schwimmer gingen am Sonntag, dem 27. Oktober 2013, bei der Premiere der Benefizaktion an den Start. Es wurde von 10.30 Uhr bis 20.30 Uhr, auf zwei Bahnen im Aquaplex, ununterbrochen geschwommen was das Zeug hält. So kamen nicht nur Spitzenzeiten zusammen, auch mengenmäßig wurde beeindruckendes geleistet. Ingesamt wurden 5.770 Bahnen á 25 Meter (knapp 145 km) geschwommen, davon schaffte ein Schwimmer unglaubliche 600 Bahnen (15 km), in 7 Stunden, im Alleingang. "Mein Team und ich sind immer noch restlos begeistert von der Aktion und erstrecht vom Erfolg für die gute Sache. Wir haben uns eine rege Teilnahme und viele Bahnen gewünscht, aber mit einer solchen Resonanz haben wir nicht gerechnet", so Thimo Scheiba Betriebsleiter der Sportbad Eisenach GmbH. Nur Dank des Engagements der Wartburg Sparkasse, der Eisenacher Versorgungs-Betriebe GmbH, der Firma kokos-genuss.de und der Sportbad Eisenach GmbH, als Sponsoren des Benefizevents, konnte die Aktion durchgeführt werden. "Besonders möchte ich den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Aktion vom Eisenacher Schwimm- und Sport e.V. sowie des SV Wartburgstadt Eisenach e.V. danke sagen", so Thimo Scheiba weiter. Das es im Jahr 2014 wieder ein Benefizschwimmen geben wird steht jetzt schon fest - die Vorplanungen laufen bereits.
Mehr als 22.000 Kinder- und Jugendliche sind in Deutschland von einer tödlichen, lebenslimitierenden Krankheit betroffen. Das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz gibt den betroffenen Familien die Möglichkeit bis zu 28 Tage im Jahr hier zusammen einzuziehen. Das ganzheitliche Pflege- und Betreuungskonzept bietet nicht nur die liebevolle und optimale Pflege für das schwer kranke Kind, vielmehr ist es eine umfassende Familienhilfe. Die Entlastungsaufenthalte stärken das gesamte Familiensystem, schaffen neue Kraft bei den betroffenen Eltern für die oftmals sehr aufwendige 24-Stunden-Pflege des kranken Kindes und fördern auch die gesunden Geschwisterkinder. 23 fest angestellte Mitarbeiter und viele ehrenamtliche Helfer arbeiten aktuell dort. Der gemeinnützige Trägerverein ist dauerhaft zu einem Höchstmaß auf Spenden angewiesen, um sein wichtiges Hilfsangebot aufrechterhalten zu können. Mehr als 800.000 Euro werden an Spenden pro Jahr benötigt, um den Betrieb der sozialen Einrichtung sicherzustellen, da die gesetzliche Finanzierung hierzu nicht ausreicht. Weitere Informationen unter www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de oder www.facebook.com/kinderhospiz. Spendenkonto:77, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ: 86020500