Mit der Unterzeichnung der Initiative des Bergwaldprojektes e.V. „Einfach jetzt machen“ verpflichtet sich die Nationalparkverwaltung Hainich zusammen mit vielen anderen Organisationen und Unternehmen zu aktivem Klimaschutz

Elektroauto wird in der Nationalparkverwaltung vorgestellt von Manfred Großmann

Dazu gehört beispielsweise, den Strombedarf zu 100 % mit Ökostrom zu decken oder bei Veranstaltungen nur noch biologisch, saisonal und regional bzw. fair produzierte Lebensmittel zu nutzen.

„Mit der Unterzeichnung wollen wir ein klares Zeichen setzen. Die Politik tut sich nach wie vor sehr schwer, den dringend notwendigen Klimaschutz durchzusetzen. Deshalb sind alle gesellschaftlichen Akteure aufgefordert, ab sofort selbst zum Schutz heutiger und zukünftiger Generationen wirkungsvoll zu handeln: Jeder kann etwas tun, fangen wir jetzt an!“, sagt Nationalparkleiter Manfred Großmann.

Dass der Klimawandel auch vor der Haustür der Nationalparks angekommen ist, wurde im Frühsommer 2019 deutlich. Trockenheit, hohe Temperaturen und intensive Sonneneinstrahlung setzten den Bäumen teils stark zu. Insbesondere ältere Buchen wiesen in Teilbereichen des Nationalparks nur sehr spärlich belaubte Kronen auf. Einige dieser Buchen starben im Laufe des Sommers ab.

Mehr Informationen zur Initiative unter www.einfach-jetzt-machen.de.

Bild: Nationalparkleiter Manfred Großmann präsentiert das Elektro-Auto der Nationalparkverwaltung, dessen Strombedarf ebenfalls zu 100 % mit Ökostrom gedeckt wird. Foto: Cornelia Otto-Albers