Aus einer Industriebrache soll auf dem ehemaligen AWE Gelände eine moderne Sportarena und eine berufliche Bildungsstätte entstehen.

Bei einem „Tag der offenen Tür“ erhalten die Bürger der Stadt Eisenach die Gelegenheit, das Projekt näher kennenzulernen. Das Vorhaben bietet die Möglichkeit, mit einem architektonisch einmaligen Ensemble das Areal an Heinrich-Ehrhardt-Platz und Automobilbaumuseum aufzuwerten und damit die Stadt Eisenach als Bildungs- und Sportstadt zu stärken.

Die Oberbürgermeisterin lädt daher alle Interessierten am Freitag,

zu einem „Tag der offenen Tür“ im Industriedenkmal „O1“, Friedrich-Naumann-Straße, ein.

Nach der Eröffnung durch die Oberbürgermeisterin wird das Planungsbüro das Projekt vorstellen.

Im Anschluss wird ein geführter Rundgang durch das Objekt angeboten.