Mühlhausen. „Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen“: Konzert mit ehemaligen Thomanern am Vorabend des zweiten Advents in Mühlhausen (08.12.18, 20 Uhr, Marienkirche)

Michael Gransee Richard Mauersberger Paul Kmetsch Anton Haupt v.l. Foto privat

Er ist weltberühmt, der Leipziger Thomanerchor, der dieses Jahr im September bei den Mühlhäuser Marienkonzerten gastierte. Am Samstag, dem 08. Dezember, um 20 Uhr, machen sich ehemalige Thomaner nocheinmal auf den Weg nach Mühlhausen, um Gäste aus nah und fern musikalisch auf die wohl besinnlichste Zeit des Jahres einzustimmen.

Die Sänger Michael Gransee, Richard Mauersberger, Paul Kmetsch und Anton Haupt singen in der Marienkirche Musik, die zum Teil von ehemaligen Thomaskantoren komponiert wurde, ihre Wurzeln im gregorianischem Choral hat oder die sie in ihrer Thomanerzeit kennenlernten. Heute geht jeder der nun jungen Männer seinen eigenen Weg, ob als Physikstudent, Softwareentwickler, Musikstudent oder als Chormitglied der Musikalischen Komödie Leipzig.

Jedoch haben sie eines gemeinsam: die musikalische Vorprägung im Thomanerchor oder aus einer Leipziger Sängerfamilie stammend. Ihre musikalische Ausbildung und künstlerisches Wirken nach der Leipziger Zeit war und ist international, so durch Studien an deutschen Musikhochschulen und am Konservatorium in Florenz, als Mitglied in Alte-Musik-Ensembles oder im Gewandhauschor bis hin zur Übernahme von Titelpartien namhafter Opern in verschiedenen Opernhäusern.

„Der Christbaum“, „Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen“, „Schöne Nacht“ oder „Weihnachtswiegenlied“ sind nur einige Titel, die die Besucher am Vorabend des zweiten Advents in der Mühlhäuer Marienkirche erwarten. Adventliche Orgelmusik spielt Stadtorganist Denny Ph. Wilke auf der großen Sauerorgel.

Karten sind im Vorverkauf bei der Tourist Information Mühlhausen (03601/404770) oder noch an der Abendkasse erhältlich.

Foto: privat