Am 9. Februar vor 800 Jahren wurde die Mühlhäuser Marienkirche erstmals urkundlich erwähnt. Zu Ehren des Wahrzeichens der Stadt – zweitgrößter Kirchenbau in Thüringen mit dem höchsten Kirchturm im Freistaat – läuten gestern punkt 18:00 Uhr die Glocken der Kirchen der Stadt gemeinsam.

marienkirche muehlhausen

In dieses besondere Geburtstagsständchen stimmten die Divi-Blasii-Kirche, die Petrikirche, die Nikolaikirche, die Martinikirche, die Georgii-Kirche, die katholische Kirche St. Josef, die Jakobikirche, die Kilianikirche und die Marienkirche selbst ein. Ab 18:05 Uhr war dann für weitere fünf Minuten allein das Geläut der Marienkirche zu hören.

Anschließend ging die neue Website https://marienkirche.muehlhausen.de online. Hier können Sie sich umfassend und anschaulich über das Jubiläumsjahr „800 Jahre Marienkirche“ mit vielfältigen Veranstaltungen in 2021 und 2022 sowie rund um die Marienkirche informieren.

„Der Anblick der Marienkirche bewegt, macht stolz, glücklich und steht für Heimat – aus der Nähe betrachtet ebenso wie von Ferne. Es ist uns eine außerordentliche Freude, das 800-jährige Jubiläum dieses eindrucksvollen Bauwerks gemeinsam mit den Mühlhäuserinnen und Mühlhäusern und vielen Gästen feiern zu können“, so Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns.

Bild von Volker Glätsch auf Pixabay