Am Dienstag, 20. September 2022, wurden in Eisenach die Stolpersteine 115 bis 122 verlegt. Im Namen der Stadt Eisenach begrüßte Bürgermeister Christoph Ihling die Gäste. An Hilda Voigt erinnerte ihr Sohn Helmut Voigt. Zu den Schicksalen der anderen Menschen, an die mit einem Stolperstein erinnert wurde, sprachen Gabriela Neuhaus, Dr. Reinhold Brunner und Frank Rothe. Musikalisch wurde die Veranstaltung von Anna-Dorothee Roth begleitet.

Verlegung Stolpersteine 2

Seit der ersten Verlegung am 10. August 2009 wurden bis zur neunten Verlegung am 23. September 2021 insgesamt 114 Stolpersteine in Eisenach verlegt. In diesem Jahr werden nun an acht Stellen in der Stadt vierzehn neue Steine in den Gehsteig eingelassen. Die Stolpersteine erinnern an die Angehörigen der Familien Baer, Blüth, Kaufer, Neuhaus, Oppenheim, Stern und Voigt. Sieben der Steine verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig persönlich. Die anderen werden im Nachgang vom städtischen Bauhof eingesetzt.

Bild von der Verlegung der Stolperseine ©Stadt Eisenachh/Ulrike Quentel