Naturfotografie aus aller Welt und vom Allerfeinsten im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg
Diesjähriges Siegerbild des Internationalen Naturfoto-Wettbewerbes „Glanzlichter 2021” mit tiefer und sehr aktueller Symbolwirkung

04 11 Glanzlichter

Ab sofort sind im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg die 87 Siegerbilder des Internationalen Naturfoto-Wettbewerbes „Glanzlichter“ des Jahres 2021 zu sehen. Bilder aus acht Kategorien, z.B. „Bezaubernde Wildnis“, „Natur als Kunst“ oder „Die Welt der Säugetiere“ zeigen faszinierende Details der Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten. Ebenso werden die Gewinnerbilder für die Sonderpreise „Fritz Pölking Award“ und „Junior Award“ ausgestellt. Zu zeigen, wie wunderschön, faszinierend und schützenswert unsere Natur ist, gelingt diesem Wettbewerb und den einprägsamen Gewinnerbildern seit nunmehr 24 Jahren.

Gesamtsieger und damit „Glanzlichter-Naturfotograf 2021“ ist Fran Rubia aus Spanien mit dem Bild „Der Beobachter“. Das Foto zeigt einen Rotfuchs, der im Yellowstone-Nationalpark im Winter aufmerksam auf Beute lauert. Das Bild wirkt durch seine starke Komposition. Das Hauptmotiv, der Fuchs, ist mutig ins Bild positioniert. Die Spuren im Schnee führen zu ihm hin und bleiben dort hängen. Alles stimmt: die Haltung des Fuchses, die Ansicht von hinten, trotzdem kann der Betrachter die Aufmerksamkeit des Tieres spüren, das Weiß des Schnees ist eine optimale Umgebung für das farbige Hauptmotiv. Das Bild hat aber auch gerade in der jetzigen Zeit eine tiefe Symbolwirkung, die den Betrachter sofort gefangen nimmt: nicht nach hinten schauen, was gewesen ist, sondern nach vorn schauen in eine ungewisse Zukunft. Dieses einfache, aber doch ungewöhnliche Bild hat alle Juroren durchgängig gefesselt.

„Das Siegerbild hat auch mich in diesem Jahr nachdenklich gestimmt und in seinen Bann gezogen. Nach zwei Jahren Corona-Pandemie kam vor mehr als sechs Wochen ein schrecklicher Krieg mit Leid, Tod und Verzweiflung in die Mitte Europas. Wir blicken in eine ungewisse Zukunft, fühlen uns vielleicht gelähmt als stille Beobachter, unser sonst so geradliniger und (selbst)sichere Weg ist unterbrochen. Für mich symbolisiert und verbindet dieses Foto zahlreiche sehr aktuelle Aspekte“, sagt Nationalparkleiter Manfred Großmann.

Der „Glanzlichter-Nachwuchs-Naturfotograf 2021“ ist der 11-jährige Tim Gerlach aus Deutschland. Sein Bild zeigt einen schwimmenden Gänsesäger im Schneegestöber. Eine der letzten Foto-Reisen führte Tim mit seiner Familie nach Wales. An einem Ort namens Bwlch Nant yr Arian wollten sie eigentlich Rotmilane fotografieren. Im dichten Schneegestöber waren kaum Rotmilane unterwegs und es sah schon so aus, als sollten Tim an diesem Tag keine guten Bilder gelingen. Doch da bemerkte er, wie ein Gänsesäger seelenruhig in einiger Entfernung über den See schwamm. Das war der Moment, in dem er den Auslöser drückte.

Die Sonderausstellung wird bis zum 30. Juni 2022 im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg zu sehen sein (täglich von 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet); sie ist im Rahmen des Besuchs des Baumkronenpfades und der Dauerausstellung kostenlos. Im Anschluss folgt die Sonderausstellung „20 Jahre Glanzlichter“.

Foto: "Glanzlichter 2021"-Siegerbild „Der Beobachter“ von Fran Rubia aus Spanien