powered by

In der Stadtbibliothek Gotha sind bis Ende März in einer Ausstellung Medien aus dem aktuellen „Bücherbox“-Magazin zu sehen. Die Ausstellung bietet einen Überblick über die Kinder- und Jugendbuch-Neuerscheinungen verschiedener Verlage von Herbst 2021 bis Frühjahr 2022.

023 2022 Bücherbox Ausstellung in der Stadtbibliothek Foto Ramona Faust

Im Rahmen des 800. Hochzeitsjubiläums der Elisabeth von Thüringen wird im Foyer der Predigerkirche des Thüringer Museums Eisenach jeweils im monatlichen Wechsel ein Kunstwerk mit Bezug zu Elisabeth ausgestellt. Im Projekt „Sichtweisen. Elisabeth“ wirken neun Künstler*innen mit. Die Auseinandersetzung mit dem Jubiläumsthema lässt Raum für persönliche Sichtweisen und Interpretationen, die in verschiedenen künstlerischen Techniken umgesetzt werden.

2022.01.19 Friederike Bartsch Kunst im Foyer

Im Jahr 2021 sind insgesamt 73.450,- € an Spenden eingegangen. Das ist ein fantastisches Ergebnis. Das Ergebnis liegt damit deutlich über den durchschnittlichen Spendenergebnissen von ca. 65T€. Die Spendenbereitschaft richtet sich vorrangig nach interessanten, ansprechenden Projekten bspw. die Nachbildung der Flügel des Tafelaltars.

Höhepunkte waren Jubiläum “10 Jahre UNESCO-Welterbe Hainich” und BUGA in Erfurt

WNE Feierbuche

Im Rahmen eines Monitoring-Projektes, das der BUND Thüringen gemeinsam mit dem WWF Deutschland im Auftrag des Thüringer Umweltministeriums durchführt, ist eine besondere Aufnahme eines „Drei-Länder-Luchses“ im Thüringer Wald gelungen. Das Foto entstand zwischen Ilmenau und Neustadt (Rennsteig). Der Luchs konnte zuvor bereits in Hessen und Niedersachsen nachgewiesen werden.

Drei Laender Luchs Th Wald 

„Das Besondere an der Aufnahme ist, dass der Luchs bereits ein alter Bekannter ist,“ erklärt Dr. Markus Port, Projektkoordinator des BUND Thüringen. Das habe ein Abgleich des Fotos mit Aufnahmen aus Niedersachsen und Hessen ergeben, den Port gemeinsam mit Kolleg*innen des Nationalparks Harz durchgeführt hatte. Luchse können anhand ihrer Fellmuster individuell unterschieden werden.

„Der Luchs hat bereits eine bewegte Geschichte hinter sich“, so Port weiter. Das Tier sei im Frühjahr 2019 im niedersächsischen Solling, einem Waldgebiet nordwestlich von Göttingen, geboren worden. „Danach tauchte er im Herbst 2019 überraschend mit seiner Mutter und mindestens zwei Geschwistern im nordhessischen Reinhardswald auf“, erklärt Port, der damals das Luchsprojekt der Universität Göttingen in Nordhessen leitete. Reinhardswald und Solling sind durch die Weser voneinander getrennt. An die Weserquerung der Luchse kann sich auch Ole Anders, Koordinator des Luchsprojektes Harz beim Nationalpark Harz, noch gut erinnern: „Es ist bemerkenswert, dass nicht nur die Luchsin, sondern auch deren ja damals noch recht kleine Jungtiere den breiten Fluss überwunden haben.“ In der Folgezeit wechselten die Tiere sogar noch einige weitere Male über die Landesgrenze, und hielten sich teils in Hessen, teils in Niedersachsen auf. „Im Herbst 2020 verlor sich dann allerdings ihre Spur. Lediglich einer der zu diesem Zeitpunkt bereits selbständigen Jungluchse streifte auch weiterhin durch das hessisch-niedersächsische Grenzgebiet – die anderen waren von der Bildfläche verschwunden“ erläutern Anders und Port.

Umso größer ist die Freude aller Beteiligten, eines der beobachteten Tiere über ein Jahr später im Thüringer Wald wiederzuentdecken. „Dass wir so viel über den Luchs und seine Geschichte wissen, verdanken wir der guten Zusammenarbeit zwischen den Naturschutzverwaltungen der Bundesländer, dem Nationalpark Harz, der Universität Göttingen, den Forstdienststellen und den Naturschutzverbänden“, betont Port. „Erst das macht die Erforschung des Luchses in Mitteldeutschland überhaupt möglich.“

In einem gemeinsamen Projekt erforschen der BUND Thüringen und der WWF Deutschland im Auftrag des Thüringer Umweltministeriums aktuell die Ausbreitung des Luchses in Thüringen. Dabei werden sie durch die ThüringenForst AöR, den Landesjagdverband Thüringen sowie Waldbesitzende und die örtliche Jägerschaft bei der Feldarbeit unterstützt.

Foto: BUND Thüringen

Die Stadt Gotha trat zum 1. Januar 2022 dem Welterberegion Wartburg Hainich e.V. bei und sorgt damit für die Ausdehnung des Verbandsgebietes und die Stärkung des regionalen Dachverbandes. Der Verband ist seit Juli 2020 anerkannte Destinationsmanagement­organisation (DMO) für die gleichnamige Region. Gotha legt hiermit den Grundstein, um sich touristisch weiterzuentwickeln und zu vermarkten sowie die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

„Elisabeth. Erinnerungen aus der Gegenwart“ ist die Kabinettausstellung des Eisenacher Fotografen Uwe Jung-Kempe überschrieben, die vom 9. Januar bis zum 27. Februar 2022 in Regie des Kunstvereins Eisenach e. V. in der Predigerkirche (Thüringer Museum Eisenach) zu sehen ist.

Schreibtisch der Lehrerin Foto von Uwe Jung Kempe

Sankt Gothardus, vor 1000 Jahren zum Bischof von Hildesheim ernannt und Namensgeber eines Festes, was vor 600 Jahren erstmals urkundlich erwähnt worden ist, wird in Gotha 2022 zum Gothardusfest gefeiert. Aufgrund der aktuellen Pandemielagen wird das 600. Gothardusfest in den September verlegt, wo auch der Verein „Gotha glüht“ das 25-jährige Jubiläum seines Metallgestaltertreffens mit Schmiedemarkt feiern wird. Die Stadtverwaltung lässt es sich nicht nehmen, in dieses Ereignis die Jubiläen 25 Jahre Städtepartnerschaft Gotha-Martin und Gotha-Kielce einzubinden, sodass wir auf einen kulturvollen Herbst zusteuern.

gotha schloss friedenstein

beitrag videotipp

Zitat des Tages

Werbung

werbung

Aktuelles aus Westthüringen

21 Januar 2022

In der Stadtbibliothek Gotha sind bis Ende März in einer Ausstellung Medien aus dem aktuellen...

21 Januar 2022

Im Rahmen des 800. Hochzeitsjubiläums der Elisabeth von Thüringen wird im Foyer der Predigerkirche...

20 Januar 2022

Im Jahr 2021 sind insgesamt 73.450,- € an Spenden eingegangen. Das ist ein fantastisches Ergebnis....

19 Januar 2022

Höhepunkte waren Jubiläum “10 Jahre UNESCO-Welterbe Hainich” und BUGA in Erfurt

19 Januar 2022

Die Freiwilligenagentur lädt Ehrenamtliche zu einem Webinar zum Thema Stressbewältigung ein. Das...

Aktuelles aus Westthüringen

21 Januar 2022

In der Stadtbibliothek Gotha sind bis Ende März in einer Ausstellung Medien aus dem aktuellen...

21 Januar 2022

Im Rahmen des 800. Hochzeitsjubiläums der Elisabeth von Thüringen wird im Foyer der Predigerkirche...

20 Januar 2022

Im Jahr 2021 sind insgesamt 73.450,- € an Spenden eingegangen. Das ist ein fantastisches Ergebnis....

19 Januar 2022

Höhepunkte waren Jubiläum “10 Jahre UNESCO-Welterbe Hainich” und BUGA in Erfurt

19 Januar 2022

Die Freiwilligenagentur lädt Ehrenamtliche zu einem Webinar zum Thema Stressbewältigung ein. Das...

16 Januar 2022

Im Rahmen eines Monitoring-Projektes, das der BUND Thüringen gemeinsam mit dem WWF Deutschland im...

Zum Seitenanfang